Informationen rund um den Bogensport

Allgemeines

 

Das Bogenschießen wird seit Jahrtausenden betrieben. Selbst in alten Höhlenmalereien ist der Umgang mit Pfeil und Bogen bereits belegt. Sehr bekannt wurde der Bogen im England des Mittelalters. Dort war es sogar zeitweise Pflicht, dass jeder männliche Bewohner einen Bogen besitzen und den Söhnen den Umgang mit Pfeil und Bogen beibringen musste. Wer hat in Kindertagen nicht Indianer mit selbst gebastelten Pfeil und Bogen gespielt oder hat nicht Robin Hoods Künste bewundert?

Das Bogenschießen kann wirklich jeder betreiben. Es gibt für jeden die passenden Bögen und sehr viele unterschiedliche Disziplinen.

Für Interessierte steht eine Reihe von informativen Internetseiten zur Verfügung.

Ansprechende Seiten mit nahezu allen Informationen sind inzwischen in ausreichender Zahl im Internet zu finden.

 

Man muss zum Ausprobieren oder in der Anfangszeit nicht gleich in die Ausrüstung investieren. Zu Beginn fängt man mit relativ geringen Zuggewichten an um die Technik sauber zu erlernen und wechselt für gewöhnlich mehrmals das Zuggewicht bis man am eigenen Bogen ankommt. Wir stellen für Anfänger und Jugendliche selbstverständlich entsprechendes Material zur Verfügung. Der Einstieg in unseren schönen Sport soll nicht mit hohen Kosten verbunden sein.

 

Bogenarten

Es gibt eine große Anzahl unterschiedlicher Bögen. Eine nette Übersicht über die Verschiedenen Bögen findet man auch im Internet.

 

Alle diese Bogenarten können bei uns geschossen werden!
Um einen einfachen Start in unseren Sport zu ermöglichen, haben wir für Anfänger und Jugendliche eigenes Leihmaterial auf Lager.

 

Disziplinen:

Auch bei den Disziplinen gibt es eine große Auswahl.

WA (World Archery, unser Weltverband) früher Fita:

Das klassische olympische Programm. Hier wird stehend auf Scheiben mit bekannten Entfernungen geschossen. Es wird noch weiter in unterschiedlichen Programmen unterschieden. Die Entfernungen werden von 18m in der Halle bis hin zu 90m bei einer Großen Fita geschossen. Die Entfernungen für Jugendliche und Schüler sind abweichend.

 

Feldbogenschießen:

Beim Feldbogenschießen wird in einem abgesteckten Parcours in Feld und Wald auf unterschiedliche Entfernungen geschossen. Die Entfernungen sind teilweise bekannt und teilweise unbekannt.

 

3-D Schießen:

Hier wird in einem abgesteckten Parcours auf künstliche Ziele geschossen. Die Ziele stellen meist Tierattrappen dar. Auf echte Tiere wird niemals geschossen! Bogenjagd ist in Deutschland verboten. Für viele Schützen ist diese Disziplin vor allem wegen der Ursprünglichkeit und dem Schießen in einem netten Parcours ein schöner Sport.

 

Wie gesagt, beim Bogenschießen gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten für nahezu alle Interessen.

 

Wir, die Bogenabteilung des SSV Lauertal Poppenlauer, wollen weiter wachsen und suchen immer nach neuen Mitgliedern und Nachwuchs.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte einfach an die Mitglieder auf dem Bogenplatz oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir machen gerne einen Schnuppertermin mit Ihnen aus.

 

 

Info

Schützenkaffee

Jeden 1. Sonntag im Monat

 

14.00 - 17.00 Uhr

Trainings-/ Öffnungszeiten

Luftgewehr und Luftpistole

Mittwoch

19.30 - 22.00 Uhr

Freitag

19.30 - 22.00 Uhr

außerhalb der Zeiten bei Bedarf

Sportpistole Klein- und

Großkaliber 25 m

Mittwoch

19:30 - 22:00 Uhr

Freitag

19:30 - 22:00 Uhr

außerhalb der Zeiten bei Bedarf

Bogen/Armbrust 90m

Sommer

Mittwoch

17:30 - nach Bedarf

Freitag

17:30 - nach Bedarf

Winter

Montag

17:30 - 19:00

Donnerstag

17:30 - 19:00

 

Hier finden Sie uns:

SSV Lauertal Poppenlauer

Schützenhaus

Am Mittelberg 13 (Sportzentrum)
97711 Poppenlauer

Tel: 09733/4713

end_of_the_skype_highlighting

Aufnahme

Antrag
Aufnahmeantrag.doc
Microsoft Word-Dokument [112.0 KB]

Wir sind online